Wir über uns

Wir stellen uns vor

Wir – das sind etwas weniger als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Verfassungsschutz des Ministeriums des Innern und für Kommunales im Land Brandenburg.

Unsere Aufgabe ist es, uns über verfassungsfeindliche Bestrebungen sowie Spionageaktivitäten im Land kundig zu machen, diese Informationen aufzubereiten und sie dem Parlament, dem Minister und auch der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Tel.: +49 (0)331 / 8662500, Fax: +49 (0)331 / 8662599

 Wer kann beim Verfassungsschutz tätig werden?

  • Sie interessieren sich für eine Verwendung im Beamten- oder Angestelltenverhältnis?

Eine spezielle Ausbildung für den Verfassungsschutz gibt es im Land Brandenburg nicht. Hingegen bietet das Bundesamt für Verfassungsschutz eine entsprechende Laufbahnausbildung für Beamte an. Näheres dazu siehe auf der Website Bundesamt für Verfassungsschutz.

Wer sich für eine Stelle im mittleren oder gehobenen Dienst interessiert, bringt mit einer Verwaltungs- oder Polizeiausbildung gute Voraussetzungen mit. Diese Voraussetzungen sind aber nicht zwingend erforderlich. Für den höheren Dienst sind entsprechende Befähigungen erforderlich.

Zur Zeit sind jedoch keine offenen Stellen zu besetzen.

Ihre Fragen sind uns wichtig.

Haben Sie weitere Fragen an uns? Wir antworten Ihnen gern!
Manche Fragen zu unserer Arbeit, die oft gestellt werden, nehmen wir schon hier auf unserer Website auf:

  • Ist der Verfassungsschutz ein überflüssiges Relikt des Kalten Krieges?
  • Was tun seine Mitarbeiter und wer schaut ihnen auf die Finger?
  • Was unterscheidet den Verfassungsschutz von der Polizei?

Ein Klick – und Sie bekommen knappe Antworten!
Weitere Fragen können Sie uns direkt als E-Mail (Kontakt) senden.