Brandenburgischer Verfassungsschutz präsentiert sich auf dem Deutschen Präventionstag

Potsdam/Berlin – Der 24. Deutsche Präventionstag erwartet am 20. und 21. Mai 2019 in Berlin über 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Auch der brandenburgische Verfassungsschutz wird mit einem eigenen Informationsstand im Estrel Congress Center dabei sein.

Zielgerichtete Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit sind seit jeher unerlässliche Säulen in der Auseinandersetzung mit politischem Extremismus. Aus diesem Grund setzt der Verfassungsschutz des Landes Brandenburg bereits seit vielen Jahren auf eine umfangreiche Unterrichtung der Zivilgesellschaft. In zahlreichen Vorträgen, Lagebildern und Hintergrundberichten informieren unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über Bestrebungen gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung, über Spionageabwehr und über Angelegenheiten des Wirtschaftsschutzes. Der brandenburgische Verfassungsschutz zeigt damit Gesicht und stellt sich wichtigen Debatten über die Feinde unserer Demokratie, so auch in der kommenden Woche in Berlin. Diese Vorgehensweise ist unverzichtbar für eine effektive Informationsvermittlung und Aufklärung der Bevölkerung. Denn je mehr über Ziele und Strategien von Extremisten in der Gesellschaft bekannt ist, desto geringer sind deren Erfolgsaussichten.

Wir laden Sie daher ein, an unserem Stand mehr über unsere Präventionsangebote zu erfahren. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch für Fragen zu den Aufgaben und der Arbeitsweise unserer Behörde zur Verfügung.


eingestellt am 15.05.2019