Anwerbungsversuche chinesischer Nachrichtendienste dauern an

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) informiert über anhaltende Anwerbeversuche chinesischer Nachrichtendienste über soziale Netzwerke wie Facebook, LinkedIn und Xing. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Zudem benennt das BfV in seinem aktuellen Newsletter Risiken im Zusammenhang mit Reisen nach China. Diesen Beitrag finden Sie hier.


eingestellt am 28.01.2020