Terminankündigung

Fachtagung "Die neu-rechte Entgrenzung als Herausforderung für die Demokratie" am 20.02.2019 in Potsdam

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich.

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit laden wir Sie herzlich zu unserer Fachtagung 

„Die neu-rechte Entgrenzung als Herausforderung für die Demokratie“

am 20. Februar 2019, von 9.30 Uhr – ca.16.00 Uhr in Potsdam

ein.

In den letzten Jahren hat sich die politische Landschaft in Deutschland tiefgreifend verändert. Neue Protestmilieus sind entstanden und mit der AfD ist eine weitere Partei in die Parlamente eingezogen. Viele sehen in dieser Entwicklung einen „Rechtsruck“ in unserer Gesellschaft. Das mit dem „Rechtsruck“ in Verbindung gebrachte Milieu wird häufig als „Neue Rechte“ bezeichnet. Die „Neue Rechte“ ist ein Netzwerk von Organisationen, Vereinen, Verlagen, Zeitschriften und Internetblogs, die sich selbst nicht als Teil des Rechtsextremismus sehen, dennoch in Teilen weltanschaulich mit rechtsextremistischen Positionen übereinstimmen. Von Expertenseite wird das Netzwerk der „Neuen Rechten“ daher oft als intellektuelles Brückenspektrum eingeschätzt, das in der Lage sei, rechtsextremistische Einstellungen in der Mitte der Gesellschaft zu etablieren. Protestmilieus, wie die bundesweit agierende „Identitäre Bewegung“ oder der Verein „Zukunft Heimat“ im Süden Brandenburgs, bilden dabei einen öffentlichen Resonanzboden für die Ideen der „Neuen Rechten“.

Die Veranstaltung beschäftigt sich aus wissenschaftlicher Sicht mit den Akteuren und den politischen Konzepten der „Neuen Rechten“. Daran anschließend soll den Fragen nachgegangen werden, warum neu-rechte Kräfte vor allem in Ostdeutschland Zulauf haben, wie sich unsere Zivilgesellschaft dadurch verändert und welche Folgen sich daraus für unsere wehrhafte Demokratie ergeben.

Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte aus Wissenschaft, Politik, Polizei, Landes- und Kommunalverwaltung, Bundeswehr, Bundespolizei, Verbänden, Arbeitsagentur Berlin-Brandenburg, Schule und Erwachsenenbildung sowie aus der Zivilgesellschaft.

Das Programm ist beigefügt. Eine Vervielfältigung des Flyers kann auf Grund beschränkter Bildrechte nicht gestattet werden.

  • Einladungsflyer

Downloads